Hotel Amed Cafe

Unser Aufenthalt in Bali war für uns eher als "Urlaub" nach den Wochen und tausenden Kilometern im Wohnmobil gedacht. Daher haben wir uns dazu entschieden, in einem Hotel zu bleiben und weniger auf der Insel zu reisen. Der Ort Amed (ein Schnorchel- und Taucherparadies) im Osten der Insel bietet sich gut zum "Chillen" an, da es hier vor allem in der Nebensaison (wir waren hier im Mai) eher ruhig ist. Der Strand besteht aus dunklem Vulkansand, im Wasser gibt es sehr gute Schnorchelmöglichkeiten für Jung und Alt. Wie in Asien üblich kann man sich an mehreren Plätzen Scooter ausleihen, wir haben uns aber für ein Leihauto entschieden, das uns umgerechnet circa ca. € 15,- / Tag gekostet hat. Für einen Fahrer kann man in etwa 40 bis 60 Euro pro Tag rechnen.

Wir waren im Hotel Amed Cafe untergebracht und haben die Zeit hier sehr genossen. Das Personal war äußerst zuvorkommend, das Frühstück im hoteleigenen Restaurant sehr gut. Im Hotel befinden sich zwei Pools, ein größeres mit geringer Beschattung und ein kleineres mit guter Beschattung. Beide Pools sind mit einem seichten Kinderbecken ausgestattet. In unmittelbarer Nähe vom Hotel befindet sich ein kleines Geschäft, ein Bankomat, Tauchschulen und kleine Restaurants. Nebenan befindet sich auch ein Tattoo Studio, welches sauber  und v.a. vergleichsweise günstig ist.

Wir können das Hotel Amed Cafe auf alle Fälle weiterempfehlen!!!

 

Falls Ihr weitere Fragen haben solltet, schickt uns einfach eine Nachricht: